Melker SIngverein  1861

Newsletter des Chorverbandes NÖ und Wien

 Liebe Sänger/innen und Chorleiter/innen! Geschätzte Funktionäre!

 Liebe Chorfamilie!

 Aufgrund der pandemischen Entwicklung sowie der weiterhin geltenden Einschränkungen und Verordnungen für Kulturbetriebe und Veranstaltungen kann ich euch leider nicht von einer „Auferstehung“ bzw. einer bevorstehenden „Zulassung“ von gemeinsamen, physischen Choraktivitäten in NÖ und Wien für den Tag X berichten. Für mich als begeisterter Chorsänger, Chorleiter und Chorfunktionär ist es mittlerweile eine vor allem psychische Belastung, für Monate kein Musizieren und Singen in einer Chorgemeinschaft, keine Chorprobe erlebt und kein Konzertprogramm gemeinsam erarbeitet zu haben. Letztlich ist es auch niederschlagend und (finanziell) dramatisch, keine Konzerte und Auftritte bestreiten zu dürfen und die persönliche Begeisterung beim und fürs Singen im Chor einem physisch anwesenden Publikum zu zeigen.

Trotzdem wird sich meine Stimmung nicht erhellen, wenn ich in dieser Pandemie bei der oft zitierten Marathonstrecke nach hinten blicke und ein tägliches Klagelied darüber anstimme, was diese Pandemie und die Bundesregierung alles an chorischen Erlebnissen verhindert oder verbietet. Ich richte den Blick nach vorne und hoffe, dass zumindest Chorproben im ersten Semester 2021 (ev. ab Mai oder Juni) erlaubt und möglich sein werden, wobei eine Teilnahme an physischen Proben voraussichtlich mit einer Covid-Testung bzw. -Impfung verknüpft sein wird. Ich weiß, dieser Ausblick ist für keinen in der Chorfamilie zufriedenstellend, aber ich denke, es ist ein realistischer.

Zumindest über Änderungen in der Landesleitung des Chorverbandes für NÖ und Wien kann und möchte ich euch berichten. Zur Generalversammlung am 20. März 2021 wurden die Mitgliedsvereine aufgerufen, einen neuen Obmann und einen neuen Vorstand zu wählen. Ich darf mich bei denjenigen bedanken, die mir und dem neuen Vorstand (Team) mit ihrer Stimme das Vertrauen ausgesprochen haben; und ich denk hier auch für alle Vorstandsmitglieder zu sprechen, dass wir uns redlich bemühen, dieses Vertrauen mit Engagement und Einsatz zu rechtfertigen. Für mich persönlich ist diese Funktion weniger Amt als Arbeitsauftrag, mit all den Konsequenzen, wenn man die Arbeit nicht gut und/oder für jeden unzufriedenstellend erledigt.

Es bleibt mir in diesem Zusammenhang einen besonderen Dank an unseren Obmann und Präsidenten Mag. Anton Nimmervoll und eine seiner Stellvertreterinnen Dr. Ilona Hagmann für deren langjährigen Einsatz und großes Engagement für den Chorverband NÖ und Wien auszusprechen. Man kann es gar nicht in Worte fassen, wie wichtig und unerlässlich es ist, dass sich Menschen in Chorverbänden ehrenamtlich engagieren und damit einen wichtigen Beitrag für das Kulturleben leisten.

In den nächsten Newslettern bzw. in den kommenden Monaten werde ich euch über die (neuen) Mitglieder in der Landesleitung als auch über unsere Pläne und Vorhaben berichten, wobei letzteres nur im Einklang mit euch und in Zusammenarbeit zwischen Landesleitung und Mitgliedsvereinen funktionieren wird; eventuell kann ich ja auch schon von einem Licht am Ende dieses langen Tunnels berichten.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich euch das Wichtigste in dieser Zeit – Gesundheit! Dann wünsche ich mir persönlich, dass ihr der (Chor-)Musik, eurem Chor, eurem/r Chorleiter/in verbunden bleibt und gemeinsam eine „resurrectio chori“ anstimmen werdet!

Frohe Ostern und schöne Feiertage wünscht euch

Gerhard Eidher

Obmann,

im Namen des Chorverbandes für NÖ und Wien

Melker Singverein | 3390 Melk | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Impressum