Melker SIngverein  1861

newsletter kopf gold

Liebe Sängerinnen und Sänger!
Liebe Freunde der Chorszene!


"Thank you for the music, the songs I'm singing
Thanks for all the joy they're bringing
Who can live without it? I ask in all honesty
What would life be?"


Diesen Zeilen von ABBA will man sich doch sofort uneingeschränkt anschließen. So ein Dankeschön, das ist immerhin ein vielgeschätztes Kulturgut. Doch drängt sich die Frage auf, wie wir mit der Vergütung immaterieller Produkte umgehen wollen. Bei materiellen Gütern stellt sich diese Frage eher nicht. Also: "Ohne Göd ka Musi?"

Die Chorszene Niederösterreich möchte sich zum Auftakt ihrer neuen Reihe chor.bildung der Frage widmen, ob wir im so oft bemühten "Kulturland" Österreich den Komponist:innen, den Kreativen, den Schöpfer:innen unserer Chormusik und ihrer Arbeit jene Wertschätzung und jenen Respekt entgegenbringen, die in einem tatsächlichen Kulturland angebracht sind. Schon lange geht es in diesem komplexer werdenden Themenfeld nicht mehr nur um das illegale Kopieren von Noten, das gleichermaßen Komponist:innen und Musikverlage schädigt. Das Urheberrecht wirkt mittlerweile tief in die unübersichtlichen Weiten des digitalen Raums hinein.

Bei der Podiumsdiskussion "Wem gehört die Chormusik" am Mittwoch, dem 22. September, diskutieren dazu ab 19.00 Uhr versierte Gäste auf der Bühne im Haus der Regionen in Krems-Stein. Wir freuen uns, wenn Sie uns vor Ort oder via Livestream Ihr Ohr schenken und wir gemeinsam ein neues Bewusstsein für den Wert der Chormusik entdecken. Wir freuen uns auf Sie!

Die Reihe chor.bildung begleitet uns das gesamte Schuljahr hindurch und bietet Ihnen bereits im Oktober und November zwei vielversprechende Chortage mit Erwin Ortner und Christian Dreo. Nützen Sie gemeinsam mit vielen anderen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeiten zum gemeinsamen Singen, zum Entdecken, zum Austausch und zur musikalischen Begegnung!

Mit herzlichen Grüßen,

Dorli Draxler
und das Team der Chorszene innerhalb der Volkskultur Niederösterreich


Podiumsdiskussion - Wem gehört die Chormusik?
Beim ersten Termin der Reihe chor.bildung diskutieren unsere Gäste zentrale Fragen des Urheberrechts in Zeiten des Technologiewandels und der Digitalisierung mit einem Schwerpunkt im Bereich der Chormusik. Darf ich Noten aus einem Sammelband kopieren? Konzertmitschnitt auf YouTube, kein Problem? Müssen wir für das Intro unseres neuen Podcasts Gebühren zahlen? Was ist eine Mikrolizenz? Und was ist uns Musik eigentlich wert?

Mit: Karl-Gerhard Straßl (Präsident des Chorverband Österreich), Peter Pany (Geschäftsführer Musikverlag Doblinger), Siegfried Samer (AKM Online Licensing), Christian Dreo (Komponist, Chorleiter, Pädagoge)

Mittwoch, 22. September, 19.00 Uhr - Haus der Regionen & im Livestream via www.chorszenenoe.at

Peter Pany wird einen eigens für diese Veranstaltung zusammengestellten Doblinger-Chorkatalog mitbringen. Kommt vorbei, diskutiert mit, stellt Fragen und schafft Bewusstsein durch chor.bildung! Die Chorszene Niederösterreich freut sich auf euch!

Eintritt frei. Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die wahren Schätze der Chormusik
Erwin Ortner zählt zweifellos zu den renommiertesten Chorleitern Österreichs. Jahrzehntelange Erfahrung im Unterrichten, Einstudieren, Konzertieren und die Zusammenarbeit mit den bedeutendsten Musiker:innen des 20. und 21. Jahrhunderts haben einen persönlichen Kanon der Chormusik entstehen lassen, in den Erwin Ortner mit euch an diesem Chortag tief eintauchen möchte.

Die wahren Schätze der Chormusik
Ein Seminartag für Chorleiter:innen & Chorsänger:innen

Samstag, 23. Oktober 2021, 9.30 bis 17.30 Uhr
Haus der Regionen in Krems-Stein

Seminarpaket 1: EUR 38,00 (inkl. Originalnoten)
Seminarpaket 2: EUR 58,00 (inkl. Originalnoten & Mittagessen)

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Termine der Reihe chor.bildung bis einschließlich Jänner 2022 findet ihr auf www.chorszenenoe.at.

Christian Dreo im Haus der Regionen
Christian Dreo - dieser Name steht seit Jahren für Chorkompositionen, die Chorsänger:innen im ganzen Land und darüber hinaus zutiefst berühren und unabhängig von Alter, Geschlecht und gesanglichem Können querfeldein begeistern.
Entlang des thematischen Übergangs vom Spätherbst in den nahenden Advent gestaltet Christian Dreo ein Chorseminar in Krems. Wir freuen uns auf wunderbare Chormusik und auf viele Sänger:innen im Rahmen dieser eintägigen chor.bildung.

"Auf Jå und Na wird's Jåhr hiatz går ..."
Ein Seminartag für Chorleiter:innen & Chorsänger:innen

Samstag, 13. November 2021, 9.30 bis 17.30 Uhr
Haus der Regionen in Krems-Stein

Seminarpaket 1: EUR 38,00 (inkl. Originalnoten)
Seminarpaket 2: EUR 58,00 (inkl. Originalnoten & Mittagessen)

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Termine der Reihe chor.bildung bis einschließlich Jänner 2022 findet ihr auf www.chorszenenoe.at.

COVID-19 Update
Die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung in der Fassung der 8. Novelle heißt nun 2. COVID-19-Maßnahmenverordnung (2. COVID-19-MV) und ist seit 15. September gültig. Der Chorverband Österreich hat die aktuelle Rechtslage in einer kompakten Übersicht für euch zusammengefasst.

Die Chorszene Niederösterreich empfiehlt, bei jedem Zusammentreffen im Chor konsequent eine Registrierung der Teilnehmer:innen vorzunehmen und die 3G-Regel anzuwenden.

Förderungen - noch bis 30. September ansuchen!
Noch bis Ende September können Chorprojekte für eine Landesförderung eingereicht werden. Alle bis dahin eingereichten Projekte werden in der Fördersitzung im zweiten Halbjahr 2021 behandelt.
Etwaige Fragen rund um ein vollständiges Förderansuchen beantwortet Mag. Stefan Ostermann unter 02732 8501525 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

vielstimmig: Chormusik auf Radio NÖ
Jeden zweiten Donnerstag steht ab 20.00 Uhr die Chormusik im Mittelpunkt der Sendereihe "vielstimmig" auf Radio NÖ. Durch die Sendung führt Chorexperte Gottfried Zawichowski. Die nächste Ausgabe gibt's am Donnerstag, 30. September 2021. Die Sendung kann sieben Tage lang in der Radiothek nachgehört werden.

aufhOHRchen auf Radio NÖ
Volksmusik vom Feinsten, zahlreiche aufschlussreiche Hintergrundgeschichten und die besten Tipps aus der Volkskulturszene Niederösterreichs - das alles gibt es jede Woche am Dienstag ab 20.04 Uhr auf Radio NÖ.
Am Dienstag, 21. September, berichtet Edgar Niemeczek über Geschützte Landschaften: National- und Naturpark und am Dienstag, 28. September, präsentiert Norbert Hauer feinste Volksmusik.

*** CHORSZENE TIPPS ***
20 Jahre "inwendig woarm"
Seit 20 Jahren gestaltet der Reinsberger Chor inwendig woarm unter der Leitung von Daniela Faschingleitner das regionale Kulturgeschehen im Mostviertel mit. Nun wird gefeiert! Beim großen Jubiläumskonzert präsentiert inwendig woarm gemeinsam mit Musikern wie Stefan Wachauer und Andi Fasching seine musikalische Vielfalt!

Konzerttermine: Samstag, 9. & Freitag, 15. Oktober 2021, Einlass 18.30 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr im Musium Reinsberg

Unter diesem Link findet ihr alle Details zum Jubiläumsprogramm.

Cantores Dei Allhartsberg singen Mozart
Die traditionellen Herbstkonzerte der Cantores Dei Allhartsberg stellen heuer das "Requiem in d-moll, KV 626" von Wolfgang Amadé Mozart in den Mittelpunkt des musikalischen Geschehens. Ergänzt wird das Programm durch das "Adagio for Strings" von Samuel Barber.

Ausführende: Ildikó Raimondi (Sopran), Manuela Leonhartsberger (Alt), Michael Nowak (Tenor), Albert Pesendorfer (Bass);

Cantores Dei Allhartsberg
Waidhofner Kammerorchester
Choreinstudierung: Anita Auer
Dirigent: Wolfgang Sobotka

Samstag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr in der Basilika Sonntagberg
Sonntag, 10. Oktober, um 17.00 Uhr im Schlosscenter Waidhofen/Ybbs


Karten bekommt ihr im Bürgerbüro Rathaus Waidhofen, bei allen oeticket-Vertriebsstellen (Banken, Trafiken) und bei den Chormitgliedern.

Amstetten Vokal singt "Susanna"
Amstetten Vokal widmet sich im aktuellen Projekt Georg Friedrich Händels selten aufgeführtem Oratorium "Susanna". Dieses thematisiert einerseits die unterdrückten Israeliten in babylonischer Gefangenschaft, andererseits geht es um Susanna, die von zwei älteren, einflussreichen Männern während eines Bades bedrängt wird. Als sie sich wehrt, behaupten die beiden, die junge Frau beim Ehebruch ertappt zu haben. Das bedeutet die Todesstrafe. Die Ankläger sind gleichzeitig auch die Richter.
Ein Oratorium, das mit aktuellen Bezügen den Puls unserer Zeit empfindlich trifft.

Mitwirkende: Ursula Langmayr (Sopran), Magdalena Severin (Sopran), Johanna Krokovay (Alt), Michael Nowak (Tenor), Matthias Helm (Bass)
Amstetten Vokal, Schmelzer Consort
Dirigentin: Ruth Bachmair

Die Aufführung findet am Sonntag, 21. November, um 17.00 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Amstetten statt.

Amstetten Vokal freut sich noch über engagierte Tenöre und Bässe, die bei diesem außergewöhnlichen Projekt mitwirken wollen. Interessierte melden sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Offenes Singen am Brandlhof
Im einzigartigen Ambiente des Brandlhofs in Radlbrunn werden unter dem Titel "Wann des Singen net war" alte und neue Volkslieder sowie Jodler aus Österreich gemeinsam musiziert. Unter der Leitung von Martin Stohl steht das entspannte und freudvolle Singen im Vordergrund - bei Schönwetter sogar im Freien.

ACHTUNG - Terminänderung!
"Wann des Singen net war" findet am Samstag, 9. Oktober, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Danach erwartet euch ein gemütliches Beisammensitzen bei dem einen oder anderen Gläschen Wein.

Beitrag: EUR 15,00 für Chorverbandsmitglieder / EUR 22,00 für Nichtmitglieder

Anmeldungen sind noch bis Donnerstag, 30. September, beim Chorverband NÖ und Wien möglich:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 02742 9005-15141

Seminare der Vokalakademie NÖ
Bald findet wieder das traditionelle A-cappella-Wochenende der Vokalakademie Niederösterreich statt. Durch das Programm führt ein hervorragendes Referenten-Duo der jungen Generation: Agnes Schnabl und Oliver Stech setzen ihre Schwerpunkte auf die Bereiche Intonation durch Vokalausgleich, ausgewogener Chorklang und Ensemblesingen. Marlies Krug-Rietz und Sebastian Rietz betreuen die zusätzlich angebotene Einzelstimmbildung. A-cappella - von Freitag, 29. bis Sonntag, 31. Oktober, im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten.

Erhard Mann freut sich auf viele singbegeisterte Männer, die bei Mann.singt neue und zeitgenössische Männerchor-Literatur zum Klingen bringen. Weitere Referenten von Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Oktober, (ebenfalls im Bildungshaus St. Hippolyt) sind Johannes Dietl, Thomas Künne und Sebastian Rietz.

Alle Infos und Anmeldung findet ihr auf den Online-Seiten der Vokalakademie.

Highway to Heaven
Der Chor KONTROVERSE aus Mödling lädt nach einem turbulenten Jahr zu einem Konzert mit Spirituals und Gospels ein. Sowohl A-cappella-Literatur als auch Arrangements mit Klavier werden zu hören sein. Begleitet wird der Chor unter der Leitung von Andreas Brüger durch den Jazz-Pianisten Michael Wandaller.

Die Veranstaltung wird am Freitag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr in der Othmarkirche in Mödling stattfinden.
Kartenreservierungen sind auf der Webseite des Chor KONTROVERSE, telefonisch unter 0664 55 35 697 und per Mail via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkassa ab 19.00 Uhr.




 

Immer gut vernetzt
Werfen Sie einen Blick auf unsere Chorleiter-Börse oder werden Sie Fan der Chorszene Niederösterreich auf Facebook!

Herausgeber und Medieninhaber:
VOLKSKULTUR NIEDERÖSTERREICH GmbH
Neue Herrengasse 10
3100 St. Pölten
weitere Informationen: www.chorszenenoe.at

Der Newsletter der CHORSZENE NIEDERÖSTERREICH erscheint etwa monatlich. Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie einfach hier:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Liebe Chorfamilie! Liebe SängerInnen und ChorleiterInnen! Geschätzte Funktionäre!

Ich darf euch wieder auf unsere Seminarangebote hinweisen und bitten, diese mit Mitgliedern der Chorfamilie und Interessierten zu teilen. Danke!

01.

"Wann des Singan net war" - Singen im einzigartigen Ambiente des Brandlhofes in Radlbrunn
 Alte und neue Volkslieder sowie Jodler aus Österreich; Freude am (Volkslied-)Singen wieder wecken und (ent-)spannendes "Z´sammsingan" erleben

Referent und Leiter: Martin Stohl

ACHTUNG: Änderung des Termins gegenüber der Ausschreibung in der chorwerkstatt!!!

Sa., 09. Oktober 2021, 14.00 - 18.00 Uhr, Brandlhof, 3710 Radlbrunn, Radlbrunn 24

Bei Schönwetter Singen im Freien

Zum Ausklang "Z´sammsitzen" bei Achteln und Vierteln möglich

Beitrag: Euro 15,- für Chorverbandsmitglieder / Euro 22,- für Nichtmitglieder

Anmeldung bis spätestens 30. September 2021 beim Chorverband NÖ und Wien

 

02.

"Ein Ohrwurm kommt selten allein" - Jubiläumsausgabe: "Der Ohrwurm wird 20 Jahre alt!"

Schlager, Pop-Songs, Spirituals, Pop-Songs 

Referent und Leiter: Kurt-Martin Herbst

ACHTUNG: Änderung der Rahmenbedingungen gegenüber der Ausschreibung in der chorwerkstatt!!!

Sa., 13. November 2021, 14-21 Uhr
So., 14. November 2021, 10-16 Uhr

Hotel Marienhof, 2651 Reichenau an der Rax, Hauptstraße 71-73

 

Kostenbeitrag (Pauschale für Noten, Pausenverpflegung, Mittags- und Abendbuffet, Seminarbeitrag)

--> für Chorverbandsmitglieder:  mit Übernachtung: Euro 140,- (DZ)/ Euro 155,- (EZ)
                                                        ohne Übernachtung: Euro 125,-

--> für Nicht-Mitglieder:  + Euro 10,- zu den angeführten Preisen

Anmeldung bis spätestens 14. Oktober 2021 beim Chorverband NÖ und Wien

--> unter dem Kennwort /Betreff „Ohrwurm“ per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch an die Telefonnummer 0664/766 71 32
--> mit Angabe von VOR- und ZUNAME, Telefonnummer/E-Mail, CHORNAME, SINGSTIMME (SATB)
--> mit Vorab-Überweisung des Beitrags an den Chorverband NÖ und Wien

Liebe Grüße,

Gerhard Eidher
Euer Landesobmann

 

 

-- 
Gerhard Eidher
Landesobmann
Chorverband NÖ und Wien
tel. +43 699 196 664 06

Infomail der

Kulturvernetzung a6d43f1d03c61906083f90307ab80802483bc49e7c23359b5911bac380a26d0a

Niederösterreich

 

 

Kunst und Kultur im Digitalen Raum – Call 2021

 

Das BM für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport vergibt gemeinsam mit den Bundesländern unter dem Titel "Kunst und Kultur im digitalen Raum – Call 2021" Förderungen für innovative, digitale Projekte.

 

Der "Call 2021" soll digitale Vorhaben fördern, relevante Themen aufgreifen sowie neue Formate der künstlerischen Produktion, der Kommunikation und der Wissens- und Kulturvermittlung mit den Rezipienten und Rezipientinnen in den Mittelpunkt stellen. Die Bandbreite umfasst Kunst- und Kulturprojekte, digitale Strategien, künstliche Intelligenz, Apps, Games, digitale Plattformen und interaktive Website, Virtual- und Augmented Reality etc.

 

Die wichtigsten Facts:

+ Einreichen können Kunst- und Kulturschaffende ebenso wie Vereine und Organisationen

+ Eingereicht wird beim jeweiligen Bundesland

+ Es stehen österreichweit 2,5 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung

+ Einreichschluss: 31. Juli + Projektdurchführung: 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember 2022

 

Das Land Niederösterreich stellt eine Plattform mit allen Infos und den Einreichunterlagen zur Verfügung.

Auch der Bund stellt eine zentrale Informationsplattform zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team der

KULTURVERNETZUNG NIEDERÖSTERREICH

Copyright © 2021 Kulturvernetzung NÖ, alle Rechte vorbehalten

Offizielles Infomail der Kulturvernetzung Niederösterreich.

Unsere Adresse lautet: Kulturvernetzung NÖ GmbH

Wiedenstraße 2

Mistelbach 2130

Austria

www.kulturvernetzung.at

Melker Singverein | 3390 Melk | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Impressum