Melker SIngverein  1861

      kreuz mit rose 26x12 1       Kommerzialrat, Landtagsabgeordneter  KARL KURZBAUER 

                                        06. April 1934 – 16. Februar 2020

 

Chronik 3 92

 

Schon mit 25 Jahren trat Karl Kurzbauer dem MSV bei und unterstützte den Chor mit seiner Bassstimme. Aufgrund seines geselligen und heiteren Wesens wurde er im Verein gerne aufgenommen und geschätzt.

Aber nicht nur sein gesangliches sondern auch sein schauspielerisches Talent brachte er in die Gemeinschaft des MSV ein. Mit der Theatergruppe des Vereins, der er seit 1953 angehörte brachte er viele Stücke auf die Bühne.

Der MSV unterhielt in den 50er Jahren auch ein Orchester, in dem K.K die Violine spielte.

Im Jahr 1977 wurde er zum Obmann des MSV gewählt. Unter seiner Obmannschaft wurden zahlreiche Konzerte, viele Sängerfahrten in das benachbarte Ausland und Jubiläen des MSV in Form von Sängerfesten in Melk gefeiert und ausgerichtet. Für sein Wirken verlieh ihm der Sängerbund für NÖ und Wien und der Österrr. Sängerbund die Ehrenzeichen in Silber und Gold.

1994 legte K.K. Die Obmannschaft zurück. Sein Verein zeichnete ihn und seine Verdienste mit der Ehrenobmannschaft aus.

K.K war  auch nach seiner aktiven Mitgliedschaft im Verein immer interessiert an den Vorgängen und Aktivitäten des Vereins und unterstützte  diese weiterhin tatkräftig.

Zum Gedenken an dich, lieber Karl steht heute die Vereinsfahne an deinem Sarg, die du in deiner aktiven Zeit  bei vielen Anlässen als erkennbares Zeichen für den Melker Singverein getragen hast.

Der MSV dankt dir lieber Karl für dein Wirken in  und um unsere Gemeinschaft und damit auch für deinen Einsatz um das kulturelle Leben  in unserer Stadt.

Danke für alles.

Mitglied seit 1949

Obmannstellvertreter ab 1969

Obmann seit 1977 – 1994

Ehrenobmann 1994

Eine wichtige Säule der Theatergruppe seit 1953

Vizebürgermeister

spielte Violine im Orchester

sang Bass

A.W.

Eine besinnliche Stunde schenkten wir den Bewohnern des Pflegeheimes vor Weihnachten. Der Melker-Singverein sang weihnachtliche Lieder, Paul Walzl spielte auf der Harmonika, Hubert Schnabl las selbst geschriebene Weihnachtsgeschichten vor und die Kindertanzgruppe spielte das Kerzenspiel, "Wenn eine Kerze sprechen könnte".

Foto Copyright Johannes Preissl

 

Unsere Obfrau Angelika Widrich eröffnete mit einer Gedenkminute an unseren verstorbenen Ehrenobmann Hardy Widrich die Weihnachtsfeier. Anwesend waren einige Ehrenmitglieder, Theatergruppe, Volkstanzgruppe und Ausführende der Aufführung des Adventkonzertes. Woodblowers (Emsemble der Stadtkapelle Melk),   Mitglieder der Jangdhornbläsergruppe Schallaburg und Hiesberg. Mit Weihnachtsgeschenken wurden von der Obfrau belohnt, die das ganze Jahr über im Vorstand aber auch sonst sehr fleißig tätig waren. Z.B. Gerti und Ladislaus Vlasich. Anschließend wurde das Buffet eröffnet und beim geselligen Teil wurde noch der Jahresrückblick gezeigt. Ein tolles Jahr ging damit zu Ende und es ist an der Zeit auch unserer  Obfrau und Chorleiter Thomas Widrich zu danken. Prosit 2020

Höret die Weihnachtsgeschichte 2019, Chorleiter des Melker-Singvereins Thomas Widrich organisierte in der Pfarrkirche das traditionelle Adventsingen. Mitgestaltet von den Woodblowers, Jagdhornbläsergruppen Hiesberg und Schallaburg, Paul Walzl und den Kindern der Volkstanzgruppe Melk unter der Leitung von Frau Lydia Bacher.

Foto Copyright Stadt Melk / Franz Gleiß

 

kreuz mit rose 26x12 1Ehrenobmann RegRat Leonhard Widrich 19.09.1936 -17.11.2019

 05W

Unser Ehrenobmann RegRat. Leonhard Widrich ist am Vormittag, den 17. November im Kreise der Familie sanft entschlafen. Der Singverein, das Singen und das Theaterspielen war ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Er möge nun ruhen in Frieden.

RegRat Leonhard Widrich war seit dem Jahr 1960 Mitglied unseres Vereins und war in dieser Zeit in vielen Funktionen tätig, bevor er sich aus dem aktiven Vereinsleben zurückzog.

Melker Singverein | 3390 Melk | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Impressum